About admin



View all posts by admin

Windows 10 startet nach dem Update nicht mehr

Seit dem letzten Update beschweren sich viele Benutzer, dass Windows 10 nicht mehr startet, wahrscheinlich weil das letzte Update Ihren Computer beschädigt hat. Aber keine Sorge, wenn Sie diese Schritte befolgen, können Sie dieses Problem beheben.

Deinstallieren der Updates zur Behebung des Startproblems in Windows 10

Die folgenden Schritte können Ihnen dabei helfen, Ihre Updates für Windows 10 zu deinstallieren und Ihren PC oder Laptop zum Booten zu bringen.

Schalten Sie Ihren Computer ein und warten Sie geduldig, bis der Startvorgang von Windows 10 eingeleitet wird.
Der Startvorgang beginnt, wenn Sie kreisförmige Punkte auf Ihrem Bildschirm sehen.
Drücken Sie nun den Netzschalter Ihres Systems und halten Sie ihn gedrückt, bis das System ausgeschaltet ist.
Schalten Sie Ihren PC oder Laptop wieder ein und warten Sie, bis der Startvorgang erneut beginnt.
Sobald die kreisförmigen Punkte auf dem Bildschirm zu sehen sind, schalten Sie das System aus, indem Sie die Einschalttaste gedrückt halten.
Schalten Sie das System wieder ein, und dieses Mal wird Windows automatisch das automatische Reparatursystem starten.
Es erscheint ein blauer Bildschirm mit der Bezeichnung „Automatische Reparatur“, wählen Sie „Erweiterte Optionen“, um fortzufahren.
Es erscheint ein weiterer Bildschirm mit der Bezeichnung „Option auswählen“, in dem Sie auf die Option „Problembehandlung“ klicken müssen.
Wenn der Bildschirm „Problembehandlung“ angezeigt wird, wählen Sie „Erweiterte Optionen“, um fortzufahren.
Wählen Sie die Option „Updates deinstallieren“ auf dem Bildschirm „Erweiterte Optionen“.
Auf dem Bildschirm „Updates deinstallieren“ erhalten Sie zwei Optionen: „Das letzte Funktionsupdate deinstallieren“ und „Das letzte Qualitätsupdate deinstallieren“.
Wählen Sie die Option „Letztes Qualitätsupdate deinstallieren“, um Ihre Windows 10-Startprobleme zu beheben.
Starten Sie Ihren Computer neu, sobald Sie fertig sind. Jetzt sollte Ihr System normal starten.
Ihr Computer fragt möglicherweise nach einem Wiederherstellungsschlüssel, wenn Sie die Updates deinstallieren.
Melden Sie sich in diesem Fall bei Ihrem Microsoft-Konto an, um den Schlüssel abzurufen.

So verhindern Sie, dass Windows automatisch aktualisiert wird

Selbst wenn Sie alle Updates deinstallieren, wird Windows sie automatisch neu installieren. Wenn Ihr System die vorherigen Updates erneut installiert und das Startproblem erneut auftritt, führen Sie die vorherigen Schritte zur Deinstallation aus. Führen Sie dann die unten aufgeführten Schritte aus, um die automatischen Updates für den Computer zu verhindern.

Klicken Sie in der rechten unteren Ecke Ihres Bildschirms auf das Symbol „Wi-Fi“.
Es öffnet sich ein Pop-up-Menü. Gehen Sie zu Ihrem verbundenen Wi-Fi und klicken Sie auf „Eigenschaften“ unter dem Namen Ihrer Verbindung.
Sobald die Seite geöffnet ist, scrollen Sie nach unten zum Abschnitt „Metered Connection“.
Stellen Sie nun die Option „Als gebührenpflichtige Verbindung festlegen“ auf „Ein“, die standardmäßig auf „Aus“ stand.
Dies ist eine vorübergehende Lösung, bei der Windows nicht in der Lage sein wird, die Updates herunterzuladen. Sobald Windows mit der Lösung kommt, schalten Sie diesen Schalter aus, um die Updates zu erhalten.

Die Zusammenfassung der Lösung

Die Behebung dieses Problems nach den letzten Updates ist nicht schwierig. Befolgen Sie diese Schritte, um sicherzustellen, dass Ihr System wieder störungsfrei läuft. Hoffentlich behebt Microsoft dieses Problem bald und Sie müssen die Update-Option auf Ihrem System nicht mehr manuell ausschalten.

Fehler „Ihr Gerät ist mit dieser Version nicht kompatibel“ beheben

Haben Sie schon einmal versucht, eine App auf Ihr Telefon herunterzuladen und sind auf die gefürchtete Fehlermeldung „Ihr Gerät ist mit dieser Version nicht kompatibel“ gestoßen? Die Chancen stehen gut, dass Sie das getan haben. Viele Android-Nutzer stoßen beim Herunterladen einiger Anwendungen aus dem Play Store gelegentlich auf diese Meldung. Obwohl es sich um einen häufigen Fehler handelt, der auf eine ältere Android-Version zurückzuführen ist, kann er auch aus verschiedenen anderen Gründen auftreten. Ihr Gerät könnte einige alte Hardwareteile, wie Chipsätze, haben, die nicht mit den Anforderungen einer neuen App übereinstimmen. In diesem Beitrag werden wir eine ganze Reihe von Faktoren erörtern, die dieses Problem verursachen, und gleichzeitig die möglichen Lösungen für dieses Problem untersuchen.

Warum haben Sie die Fehlermeldung „Ihr Gerät ist mit dieser Version nicht kompatibel“ erhalten?

Bevor wir uns damit befassen, wie Sie das Problem lösen können, ist es sinnvoll, zunächst die Gründe für dieses Problem zu verstehen. Sie sollten wissen, was genau mit Ihrem Gerät nicht in Ordnung ist, um es richtig zu beheben. Im Folgenden sind alle möglichen Gründe aufgeführt, warum diese Kompatibilität bei Ihrem Android-Gerät auftreten kann.

1. Ihre Android-Version ist alt und veraltet

 

2. Die Hardware Ihres Geräts unterstützt die App nicht

3. Sie müssen die ursprüngliche Ursache herausfinden

2 Wege zur Behebung des Fehlers „Ihr Gerät ist mit dieser Version nicht kompatibel

Jetzt, da Sie wissen, warum und wie dieser Fehlercode auf Ihrem Telefon angezeigt wird, können wir ihn beheben. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie Sie dieses Problem lösen können. In diesem Abschnitt sehen wir uns jede Lösung im Detail an, zusammen mit einigen einfachen Schritten, die Ihnen helfen, diesen Fehler so schnell wie möglich zu beheben.

1. Cache für Google Play Store löschen

Die erste und einfachste Methode zur Beseitigung des Fehlers „Your Device Isn’t Compatible With This Version“ besteht darin, den Cache für den Play Store zu löschen. Sie können dies mit den folgenden Schritten tun:

1. Schließen Sie die Registerkarte „Play Store“, falls sie im Hintergrund geöffnet ist.

2. Öffnen Sie die Einstellungen auf Ihrem Handy.

3. Gehen Sie nun zum Abschnitt Anwendungsmanager.

4. Wählen Sie die Option Google Play-Dienste.

Suchen Sie Google Play Services und öffnen Sie sie.

5. Tippen Sie auf die Schaltfläche Cache löschen.

Es öffnet sich ein Fenster, tippen Sie auf „Cache löschen“. | Beheben Sie den Fehler „Ihr Gerät ist mit dieser Version nicht kompatibel

Sobald Sie diese Schritte ausgeführt haben, können Sie den Play Store neu starten und nach der App suchen, die Sie herunterladen möchten.

2. Deinstallieren Sie alle aktuellen Updates

Eine weitere mögliche Lösung für diesen Fehler besteht in der Deinstallation der neuesten Updates. Um die Updates zu löschen, müssen Sie die folgenden Schritte ausführen:

1. Öffnen Sie als Erstes die Einstellungen auf Ihrem Gerät.

2. Tippen Sie nun auf die Option Apps.

Suchen und öffnen Sie „Apps und Benachrichtigungen“. | Beheben Sie den Fehler „Ihr Gerät ist mit dieser Version nicht kompatibel“.

3. Wählen Sie Google Play Store aus der Liste der installierten Apps aus.

4. Tippen Sie nun auf die Option Updates deinstallieren.

Fehler „Ihr Gerät ist mit dieser Version nicht kompatibel“ | Fehler „Ihr Gerät ist mit dieser Version nicht kompatibel“ beheben

Mit diesen Schritten sollte es klappen. Sobald Sie die Play Store-App erneut starten, ist der Fehler behoben.

BitMEX founder Arthur Hayes wants to deliver himself

BitMEX lawsuit: founder Arthur Hayes wants to turn himself in

Arthur Hayes apparently has no desire to be escorted by Singapore police. The ex-CEO of crypto exchange BitMEX wants to come to the US to testify in the legal battle with the US financial regulator CFTC.

If there is one thing the US market watchdogs of the Commodity Futures Trading Commission (CFTC) do not like, it is the Bitcoin Up operation of an unlicensed trading platform that US citizens can also access. This is exactly what the authority accuses the four BitMEX founders, including former CEO Arthur Hayes, of. The CFTC already filed a corresponding lawsuit in the court of the Southern District of New York in October 2020.

Hayes, still CEO of the Exchange at the time, announced his resignation shortly afterwards. Since then, the authorities have apparently had trouble getting hold of him. Hayes does not reside in the USA, but in Singapore. As now emerges from court documents published by the crypto portal The Block, Hayes has agreed to come to the USA for his testimony. Specifically, Hayes plans to first fly to Hawaii to testify in the matter. The tentative date given is 6 April 2021. This is according to a transcript of a court hearing on 9 February.

It is possible that the BitMEX co-founder wants to avoid extradition proceedings. Such proceedings have already been initiated against Greg Dwyer. Dwyer was the first employee of BitMEX and most recently served as Head of Business Development. After the indictment became known in October 2020, Dwyer took a „leave of absence“ from this position.

BitMEX bows to pressure from authorities

For a long time, it was possible to trade leveraged products for bitcoin and other cryptocurrencies virtually anonymously on BitMEX. There was no ID control, as is now common practice with most centralised providers. Only in August 2020 did BitMEX announce that it would gradually verify the identity of its customers. For the CFTC, which accuses BitMEX of violating KYC and AML regulations, the change of heart apparently came too late.

For the current issue of Kryptokompass, we spoke with the new BitMEX CEO Alexander Höptner, who until recently still headed the Stuttgart Stock Exchange (BSDEX).

, 5. März 2021. Category: Bitcoin.

The 2020s: the decade of consumption and data

Data has moved from a scarce resource to a common resource.

By 2025, 75% of the world’s population will interact with data on a daily basis

The next few years will be the era of consumer revolution in the development of digital systems.

The presence of data collected without our knowledge is proving to be a trend that will only accelerate as 5G devices and networks become ubiquitous and part of our connected world.

Whether you are taking a walk, listening to music, or even just watching TV, every activity creates a digital trace. Data is passed from one resource to another. If we are living in the Fourth Industrial Revolution, data and cryptocurrencies such as Bitcoin Revolution are the triggers for this upheaval.

Centuries ago, the resource in question was real estate. The nobles, for whom land ownership was part of their privileges, created an inequitable system where only a lucky few had access to true wealth.

Nobles enjoyed a sense of security because their status was indisputable. For the most part, the merchant class was happy to benefit from agriculture, harvesting fruits and vegetables.

Data age

Today, those who benefit greatly from the value of the resource that we have taken for granted too long, data, are the giants of technology. These giants – Alphabet (the parent company of Google), Amazon, Apple, Facebook and Microsoft – seem unstoppable.

In 2020, four out of five tech giants reached a market capitalization of $ 1 trillion, not really counting cryptocurrencies. Together, these tech giants accounted for nearly $ 900 billion in revenue in 2019, more than the GDP of four of the G20 countries.

Their income would make Big Tech the 18th country in terms of GDP, ahead of Saudi Arabia and just behind the Netherlands. These giants have earned these billions by capitalizing on their platforms, developing user databases and benefiting from network effects.

Current estimates indicate that by 2025, 75% of the world’s population will interact with data every day . This “big bang” of data generation indicates that these billions will only increase.

We cannot deny that the success of the giants has benefited consumers. Few can imagine a world without Netflix streaming, TikTok dances, or same-day Amazon delivery, let alone quick answers thanks to the help of Google.

The digital generation

Generations have now grown up with digital technology. From an early age, they were exposed to the Internet, social networks and mobile phones.

As the worlds converge, consumers expect more than ever to consume products and services anytime, anywhere, over the connection they have and on any device. They want instant, on-the-go and personalized data.

However, a change is occurring. Power has been anchored in the same groups of people, the technological 1%, for too long.

Horror stories from the past, describing a future where businesses could invade the privacy of our own homes through our refrigerators, are now a stark reality. Social media data influenced the elections. Confidence in institutions is starting to be broken.

Looking again at past revolutions, the revolt of the merchant class and the decline of the land aristocracy have played a key role in transforming the social and political structure.

Comprando artículos y servicios con Bitcoin

Comprando artículos y servicios con Bitcoin: Una mirada a los activos criptográficos que aceptan comerciantes en 2021

Mientras que el precio de la moneda de bits y numerosas criptodivisas han aumentado de valor, un gran número de comerciantes han estado dispuestos a aceptar monedas digitales para bienes y servicios. En estos días un proponente de cripto moneda puede comprar literalmente cualquier cosa con sus Bitcoin Storm activos criptográficos y algunos de estos artículos son muy únicos y extraordinarios.

Los gastadores criptográficos pueden construir una casa de ensueño o adquirir vehículos de lujo

Hay un montón de cosas que la gente puede comprar en 2021 usando criptodivisas como bitcoin, etéreo, bitcoin cash, litecoin, y otros para el pago. Desde que los precios han estado al alza, ha habido incluso más aceptación de criptodivisas e incluso Paypal soporta los activos criptográficos. La siguiente entrada es una lista de un gran número de comerciantes que aceptan criptocódigos y artículos que se pueden comprar usando monedas digitales. Porque hay miles de artículos y servicios que la gente puede comprar con activos criptográficos hoy en día.

Por ejemplo, los partidarios del Bitcoin Cash (BCH) pueden aprovechar el BCH para comprar una casa de ensueño en Antigua, aprovechando la empresa inmobiliaria local Remax Antigua. Pero eso no es todo, según los datos actuales de map.Bitcoin.com, hay la friolera de 60 bitcoin cash (BCH) aceptando comerciantes ubicados en la isla de Antigua.

Comprando artículos y servicios con Bitcoin: Una mirada a los activos criptográficos que aceptan comerciantes en 2021

Además, la gente puede aprovechar el mapa en map.Bitcoin.com para encontrar miles de negocios aceptados por el BCH en todo el mundo. Los usuarios de criptodivisa también pueden encontrar otras áreas en el mundo que están alquilando o vendiendo apartamentos, villas, casas adosadas, pisos y más. En caso de que la persona quiera reubicarse en otra área del mundo, puede hacerlo usando los activos de criptocodificación para la liquidación.

Miles de comerciantes que aceptan el criptoanálisis en todo el mundo

Los usuarios de criptografía también pueden comprar varias formas de aviones, camiones y un surtido de vehículos de lujo como un Bentley, Rolls-Royce o un Bugatti. Bitpay, con sede en Atlanta, también tiene una enorme lista de comerciantes que aceptan moneda digital y que aprovechan el sistema de pago de la empresa. Con Bitpay, los usuarios pueden gastar stablecoins, bitcoin (BTC), bitcoin cash (BCH), y ethereum (ETH).

Comprando artículos y servicios con Bitcoin: Una mirada a los comerciantes que aceptan activos criptográficos en 2021

El directorio muestra que la gente puede gastar cripto para tarjetas de regalo en Amazon, Delta, Doordash y Google Play. La gente puede comprar electrónica de Newegg y joyas y metales preciosos de Inverdiamond y Apmex. Además, el directorio de Bitpay destaca cosas como entretenimiento y juegos que pueden ser comprados en compañías como Microsoft, Twitch, y Dish TV.

Cómo La Minería De Bitcoin A Gran Escala Está Impulsando La Innovación En Energía Limpia

Como muestra un proyecto en el norte de Suecia, la dependencia de Bitcoin del consumo de energía podría traer un futuro más sostenible.

El consumo de energía de la minería de Bitcoin System es enorme y la gente lo está notando. Los aumentos han ido escalando rápidamente, con el uso de energía minera superando rápidamente los totales de los países pequeños. Y muchos ven esta huella de carbono en constante aumento como una amenaza para el cambio climático.

Pero no es una amenaza. De hecho, el aumento del uso de energía podría salvar la planta.

Consumo de energía minera de Bitcoin y su subproducto

En los primeros días de la minería de Bitcoin, podía minar con una computadora portátil en su hogar. Simplemente instale una plataforma y déjela funcionar, y si bien la habitación puede calentarse un poco y la factura de energía puede aumentar un poco, un minero temprano podría ser rentable. En aquel entonces, los mineros solo competían con otros aficionados o con instalaciones muy pequeñas.

Pero se acabaron los días en que una sola persona podía instalar una plataforma en su casa y competir con la mía de Bitcoin. Hoy en día, para minar de manera competitiva, debe ser rápido, grande y poderoso. Esto significa tener el hardware más avanzado a escala para ejecutar algoritmos con mayor rapidez. Los centros de datos masivos con miles de plataformas ahora han poblado el panorama competitivo de la minería. Aquellos con el hardware de mayor rendimiento, el software más eficiente, las operaciones mejor ejecutadas y la electricidad más barata superarán a la competencia.

Y ese nivel de computación va a producir mucha energía. Se estima que la minería de Bitcoin produce 77 TWh de energía al año , lo que es comparable al consumo de energía de Chile

Una producción de energía tan alta, que se requiere para mantener la competitividad, significa que las operaciones mineras deben mantener los bajos costos de energía como una prioridad en sus operaciones. Debido a que la minería de criptomonedas no está ligada a una ubicación, muchas operaciones mineras están buscando regiones para construir centros de datos que ofrezcan fuentes de energía baratas e idealmente renovables. Actualmente, las fuentes de energía sostenible como la hidroeléctrica y la eólica no solo son las más limpias, sino también las más rentables para que las exploten las operaciones mineras. Las operaciones mineras también buscan ubicaciones que tengan un exceso de energía de sobra.

Pero cuando entra una gran cantidad de energía, es necesario que salga una gran cantidad de energía. Es una simple ley de la termodinámica: toda esa energía que se consume no se puede destruir, por lo que tiene que ir a alguna parte. Ese exceso viene en forma de calor, un subproducto de las operaciones mineras. El calor producido por la informática es tan sustancial que los centros de datos deben preocuparse no solo por el hardware, sino también por los sistemas de refrigeración.

Hasta ahora, el calor ha sido un subproducto que necesitaba ser enfriado y dispersado. Pero ahora los mineros de Bitcoin se preguntan: ¿Qué pasaría si se pudiera hacer algo bueno con ese exceso de calor? ¿Cómo se puede reciclar o reutilizar el calor generado por las operaciones mineras, proporcionando una fuente de energía limpia y sostenible? ¿Pueden los centros de datos calentar hogares, por ejemplo, o invernaderos, o reemplazar las fuentes de calor para ciertas industrias? ¿Y en climas más fríos donde el calor es escaso?

Kleinanleger sind weitgehend unbeteiligt, während der Bitcoin-Preis $40K jagt

Bitcoin wird im Jahr 2021 viele neue Allzeithochs erreichen, aber wann werden Kleinanleger mitmachen?

Es gibt viele Investoren, die sich auf dem Kryptowährungsmarkt bestätigt fühlen, nachdem der Bitcoin-Preis ein neues Allzeithoch von 34.778 $ erreicht hat.

Das letzte Mal, dass Bitcoin (BTC) in der Nähe dieses Niveaus gehandelt wurde, war während des Bullenlaufs von 2017, als es einen Höchststand von etwa $19.783 erreichte. Sogar die Mainstream-Medien nahmen Notiz davon, einschließlich der New York Times, die beobachtete, dass die aktuelle Rallye „sich ganz anders anfühlt als beim letzten Mal.“

Viele in der Kryptowährungsgemeinschaft würden dem zustimmen. Daher ist es wichtig, einen tieferen Blick auf die Faktoren zu werfen, die die aktuelle Rallye antreiben.

Der „durchschnittliche Joe“ hat nicht mehr das Sagen
Bitcoin erreicht ein neues Allzeithoch mit einem ganz anderen Gefühl als beim letzten Mal.

– Nathaniel Popper (@nathanielpopper) November 30, 2020
Im Jahr 2017 wurde der Bullenlauf von Bitcoin größtenteils von Kleinanlegern angeheizt, die spekulative Wetten auf den aufkeimenden BTC-Markt und andere kleinere Kryptowährungen aus dem Initial Coin Offering-Wahn platzierten.

Zu dieser Zeit gab es Berichten zufolge Millionen von Kleinanlegern in Südkorea, Japan und China, die zu einer Kraft auf dem Markt wurden. Damals war es der „Otto Normalverbraucher“, der Bitcoins Gewinn von mehr als 1.300% in diesem Jahr antrieb, wie der Chef-Marktstratege der IG Group, Chris Weston, im Wall Street Journal betonte.

Anteil des Bitcoin-Handels basierend auf der beteiligten Währung.

Der Handel in US-Dollar nimmt zu, wenn die Wall Street ankommt
Schneller Vorlauf ins Jahr 2020, und die Investorenlandschaft hat sich dramatisch verändert. Institutionelle Investoren, die während des ersten Bullenlaufs weitgehend an der Seitenlinie blieben, sind diesmal das Gesicht der Rallye.

Es wird erwartet, dass diese Investoren größtenteils langfristige Positionen halten und nicht die Absicht haben, in nächster Zeit zu verkaufen. Sie strömen auch zu den Bitcoin-Futures-Märkten, wo das offene Interesse an der Chicago Mercantile Exchange vor kurzem die Marke von 1 Milliarde Dollar überschritten hat, und sie stärken ihre Bilanzen mit BTC, anstatt es in bar zu lassen.

Es ist zwar nicht ungewöhnlich, dass institutionelle Investoren der Zeit voraus sind, aber es lohnt sich zu wiederholen, dass sie nicht die ersten waren, die in Kryptowährungen eingestiegen sind. In der Tat sind viele der Führungskräfte in Corporate America, die jetzt zum ersten Mal in Bitcoin einsteigen, genau die Leute, die Bitcoin damals ablehnten.

Zum Beispiel kündigte PayPal im Oktober an, dass es Kryptowährungstransaktionen bei den 26 Millionen Händlern auf seiner Plattform unterstützen wird. Benutzer können auch Kryptowährungen auf der PayPal-Plattform kaufen, halten oder verkaufen, einschließlich Bitcoin, Ether (ETH), Litecoin (LTC) und Bitcoin Cash (BCH).

Die Ironie ist, dass Bill Harris, der ehemalige CEO von PayPal, im Jahr 2018 warnte, dass Bitcoin keinen Wert hat und auf Null zusteuert – er bezeichnete es sogar als Betrug. PayPal wird nur von Jack Dorseys Square übertroffen, was das Tempo angeht, mit dem große Unternehmen Bitcoin aufkaufen.

Wall-Street-Firmen scheuten bisher vor Bitcoin wegen seiner Volatilität zurück und bezeichneten ihn bestenfalls als riskanten Vermögenswert und schlimmstenfalls als „Rattengift im Quadrat“, so Warren Buffett von Berkshire Hathaway. Während Buffett hat noch um auf Krypto zu kommen, sind andere große Investoren tauchen in.

Milliardärs-Händler von Paul Tudor Jones bis Stanley Druckenmiller sind bullish auf Bitcoin geworden, beide haben die führende Kryptowährung gegenüber physischem Gold angepriesen.

Im Jahr 2017 drohte JPMorgan-CEO Jamie Dimon damit, Mitarbeiter zu feuern, die mit Bitcoin handelten, aber jetzt veröffentlicht die Firma bullische Analystenberichte über das digitale Asset. Larry Fink, CEO von BlackRock – dem weltgrößten Vermögensverwalter – scheint sich ebenfalls für Bitcoin zu erwärmen und deutet an, dass es nicht außerhalb des Bereichs des Möglichen liegt, dass sich Bitcoin „zu einem globalen Markt entwickeln wird.“ He stated:

„Bitcoin hat die Aufmerksamkeit und die Fantasie vieler Menschen geweckt. Er ist noch ungetestet und ein ziemlich kleiner Markt im Vergleich zu anderen Märkten.“
In der Zwischenzeit war MicroStrategy-CEO Michael Saylor ein First Mover in Corporate America in den Bitcoin Raum, aber er war nicht immer ein Fan. Im Jahr 2013 sagte Saylor, dass die Tage von Bitcoin gezählt seien und dass der Markt ein ähnliches Schicksal wie Online-Glücksspiele erleiden würde.

Dann, in einer unerwarteten Wendung der Ereignisse, entschied sich Saylor, Bitcoin zum primären Reserve-Asset des Unternehmens zu machen, indem er BTC im Wert von 425 Millionen Dollar für die Bilanz aufkaufte. Diese Investition ist beim letzten Check 1,56 Milliarden Dollar wert. Am 4. Dezember hat Saylor den Einsatz erhöht, indem er noch mehr BTC kaufte.

MicroStrategy hat in Übereinstimmung mit seiner Treasury Reserve Policy ca. 2.574 Bitcoins für 50,0 Mio. $ in bar gekauft, zu einem Durchschnittspreis von ca. 19.427 $ pro Bitcoin. Wir halten nun ungefähr 40.824 Bitcoins.

– Michael Saylor (@michael_saylor) December 4, 2020

Das war damals, das ist jetzt

Ein weiterer wichtiger Unterschied ist, dass der Bitcoin-Preis zu Beginn des Jahres 2017 bei etwa $1.000 gehandelt wurde. Im Jahr 2020 begann der Preis von BTC bei 7.200 $ zu handeln. Es ist also heute viel teurer, und nicht alle Kleinanleger wissen, dass sie nicht einen ganzen Bitcoin kaufen müssen, um in den Vermögenswert einzusteigen.

Das Haar in der Suppe im Jahr 2020 war jedoch COVID-19. Für Privatanleger könnte die wirtschaftliche Abschwächung einen Strich durch die Investitionspläne gemacht haben. Die Arbeitslosigkeit in den USA liegt beispielsweise bei 6,7 %, was bedeutet, dass die Wirtschaft immer noch einen steilen Hügel zu erklimmen hat, wenn sich Kleinanleger aus dem Loch der Pandemie herauswinden wollen.

Hohe Arbeitslosigkeit bedeutet niedriges verfügbares Einkommen, und Uncle Sam war nicht gerade hilfreich. Während BTC eine große demokratisierende Kraft sein könnte, kann diese Kontrolle nicht von Menschen genutzt werden, die mit den wirtschaftlichen Realitäten des Jahres 2020 zu kämpfen haben.

Darüber hinaus haben ostasiatische Investoren, anders als 2017, Berichten zufolge ihre Bitcoin in diesem Jahr in einem noch nie dagewesenen Tempo entladen.

Während #Bitcoin in dieser Woche den ATH erreicht hat, hat sich ein Trend abgezeichnet, der das Gesicht des Kryptomarktes verändern könnte: ein massiver Fluss von Münzen aus Ostasien in die USA. Verschiebung des Schwerpunkts wird durch einen zunehmenden Appetit auf Bitcoin unter größeren US-Investoren angetrieben https://t.co/8Zo3CBbjBW pic.twitter.com/8hoCiTfT0i

– Holger Zschaepitz (@Schuldensuehner) December 3, 2020
Bitcoin-Automaten sind vorne
Auch wenn der Kryptowährungsmarkt noch in den Kinderschuhen steckt, ist er doch reifer als noch 2017. Ein Großteil des Schaums wurde ausgemerzt, und es wird in vielerlei Hinsicht nicht mehr als der Wilde Westen angesehen.

Trotz des Zögerns von Kleinanlegern wachsen die Einstiegskanäle schnell, da immer mehr neue Börsen online gehen, darunter auch solche, die dezentralisiert sind. In der Zwischenzeit erweitern Bitcoin-Geldautomaten, die zu einem wettbewerbsfähigen und bequemen Tor für Kleinanleger werden, ihre Präsenz auf der ganzen Welt.

Im Gegensatz zu institutionellen Investoren wie Jack Dorsey, dessen Ansatz zum Kauf von Bitcoin so komplex ist, dass er ein Investment-Whitepaper darüber veröffentlicht hat, können sich Kleinanleger an etwas Vertrautes wenden, nämlich an Bitcoin-Geldautomaten (BTMs).

Da der BTM-Markt zu reifen beginnt und die Liste der echten Betreiber sich erweitert, haben Krypto-Privatanleger vielleicht endlich einen einfachen Einstieg. CoinFlip, einer der größten BTM-Betreiber, hat beispielsweise Tausende von BTMs in den USA aufgestellt und sich dabei auf Orte konzentriert, an denen Menschen ohne Bankkonten oder Internetzugang sind.

Dieser Cash-to-Bitcoin-Ansatz bietet Kleinanlegern eine einfache und bequeme Methode, um in den Bitcoin-Markt einzusteigen und ist laut Ben Weiss, Chief Operating Officer von CoinFlip, dazu gedacht, diejenigen zu befähigen, die vom traditionellen Bankensystem ausgeschlossen sind.

Nicht alle Bitcoin-Geldautomaten sind jedoch gleich, und es gibt einige zwielichtige Betreiber, die Gebühren im Bereich von 20% verlangen – eine Praxis, die gegen die demokratisierenden Prinzipien läuft, auf denen Bitcoin gegründet wurde. Glücklicherweise tendiert eine wachsende Anzahl von Unternehmen dazu, die Gebühren zu senken. CoinFlip und CoinSource nehmen 6,99% bzw. 11%.

Wichtiger als dass Square $50mm in #Bitcoin investiert, ist das Teilen, wie wir es gemacht haben (damit andere das gleiche tun können): https://t.co/35ABYHuz4f

– jack (@jack) October 8, 2020
Da die moderaten Unternehmen ihre Gebühren senken und die räuberischen Bitcoin-ATM-Betreiber verblassen, können Kleinanleger wieder einen einfachen Zugang zu einem digitalen Vermögenswert genießen, dessen Popularität nur stärker wird.

BITCOIN PROBABILMENTE SCIVOLERÀ INDIETRO NELLA REGIONE DI 17.000 DOLLARI MENTRE IL RECUPERO SVANISCE

Bitcoin e l’intero mercato dei crittografi è stato colto in un intenso momento di consolidamento nel corso dell’ultima giornata, che è avvenuto a seguito di un notevole declino. Questo declino ha fatto sì che la maggior parte dei gettoni si sia abbassata, con BTC e la maggior parte degli altcoin che hanno perso una grande quantità di valore.

Dove l’andamento del mercato a medio termine dovrebbe offrire qualche serio indizio sul fatto che questa mossa sia o meno emblematica di un cambiamento di tendenza a medio termine. Per il momento, sembra che BTC vedrà qualche ulteriore svantaggio prima di poter trovare supporto e rally più alti. Un trader ne ha parlato in un recente tweet, osservando che si aspetta un passaggio nella regione dei 17.000$ a medio termine.

La Bitcoin e il resto del mercato dei cripto-mercati sono stati colti da un’intensa attività di trading in condizioni di crisi negli ultimi giorni.

Questo ha preso il via quando il Bitcoin è sceso sotto i 19.000 dollari e ha pubblicato una risoluzione ribassista al suo incontro di trading laterale.

Le prossime tendenze del mercato dovrebbero dipendere in gran parte dalla sua continua reazione ad alcuni livelli di prezzo chiave che esistono tra i 17.500 e i 18.000 dollari.

Se non è in grado di tenere al di sopra di questa regione di prezzo, significa probabilmente che un cambiamento di tendenza è imminente e che gli orsi probabilmente riacquisteranno il controllo sulla sua azione di prezzo.

BITCOIN LOTTA PER MANTENERE IL SUPPORTO CHIAVE MENTRE LA PRESSIONE DI VENDITA AUMENTA

Al momento della scrittura, Bitcoin è in calo di quasi il 3% al suo attuale prezzo di 18.150 dollari. Questo è all’incirca il prezzo al quale è stato scambiato negli ultimi giorni e settimane.

Il suo andamento a medio termine dipenderà senza dubbio almeno in parte dal fatto che il mercato aggregato possa vedere o meno un afflusso di capitali.

Attualmente, il supporto buy-side per BTC e altri importanti altcoin sta diminuendo, il che indica che il lato negativo potrebbe essere imminente.

IL TRADER SOSTIENE CHE LA BTC POTREBBE SCENDERE AL DI SOTTO DEI 18.000 DOLLARI MENTRE LA PRESSIONE DI VENDITA AUMENTA

Un trader ha spiegato in un recente tweet che Bitcoin si trova attualmente in una posizione alquanto precaria e potrebbe presto vedere qualche intenso svantaggio mentre i tori lottano per difendere 18.000 dollari.

In particolare, sta cercando di spostarsi verso la regione a metà dei 17.000 dollari prima che trovi un serio supporto e rimbalzi.

„Bitcoin: la prima area di supporto si aggira intorno ai 17.600-17.800 dollari“, ha detto indicando il grafico sottostante.

Dove le tendenze del Bitcoin dovrebbero determinare se l’intero mercato potrà o meno aumentare nei giorni e nelle settimane a venire.

Mogo, listed on Nasdaq, plans to allocate 1.5% of its holdings in Bitcoin (BTC)

Canadian company Mogo, listed on the Nasdaq and the Toronto Stock Exchange, has announced plans to convert 1.5% of its cash reserve into Bitcoin (BTC).

Mogo buys Bitcoin

The company Mogo Vancouver-based publicly traded wishes to convert a portion of its cash in Bitcoin by the end of the year. Greg Feller, president of Mogo explained that the company’s initial investment could reach $ 1.5 million . He stated :

“We strongly believe in Bitcoin Revolution as an asset class. We believe that BTC represents an attractive investment for our shareholders, with significant long-term potential . “

Founded in 2003, the Canadian company offers its clients personal loans, mortgages, Visa prepaid card and other services.

In 2018, the company launched a BTC buy and sell service in the form of a mobile app. Mogo is the only publicly traded and regulated by the country’s financial policeman (FINTRAC) company that offers a Bitcoin exchange service.

A long list

Since Microstrategy decided to convert some of its cash into BTC, a large number of companies have followed the voice.

According to the Bitcoin Treasuries site , there are 16 listed companies that hold Bitcoin. These 16 entities have 73,300 BTC in their hands, or about $ 1.7 billion .

Manager SkyBridge with $ 9.2 billion in assets under management and founded by former communications director Donald Trump launched a Bitcoin fund in December. He explained the interest of institutional investors in the most famous cryptocurrency:

“You have to accept whether Bitcoin is a store of value or not. After doing some research, we believe this is the case. And given the monetary supply and global central bank action right now, this will be a very strong asset class over the next decade. „

Kinesisk statlig TV täcker Bitcoin som skjuter 20% över $ 20.000

Slutligen är världens ögon riktade mot Bitcoin.

Under de senaste 36 timmarna har den ledande kryptovalutan haft en käftande rally som har fört den från $ 19 000 till så högt som $ 23 800 på ledande spot- och futuresbörser. Bitcoin är beredd att flytta ännu högre, säger analytiker, eftersom det inte finns några tekniska motståndsnivåer över det nuvarande priset.

Detta pågående rally har sett världens ögon vända sig till Bitcoin och kryptovaluta.

Vanliga medier som CNN, Fox Business och mer täcker detta rally. Det nådde en punkt där igår, i stället för att täcka live kommentarer från Federal Reserve-ordförande Jerome Powell, diskuterade Bloomberg BTC med en av världens ledande kapitalförvaltare.

Till och med kinesiska statsmedier har täckt detta rally.

Kinesiska statliga media täcker Bitcoin-rally

Som påpekats av „Molly“, en kinesisk kryptoinsidare, täckte den kinesiska statliga tv: n CCTV nyligen Bitcoin-rallyet i ett kort segment som sändes igår kväll. CCTV är en statlig mediekanal som sänds till hundratals miljoner runt Kina.

Rubriken för detta segment lyfte fram Bitcoins nya rekordhöga nivå och dess anmärkningsvärda prestanda på 500 procent sedan den 12 och 13 mars låg på $ 3.500.

CCTV verkar tillskriva detta rally till det senaste inflödet av Wall Street-spelare till kryptotillgångsutrymmet.

Bara igår bekräftade ett brittiskt värdepappersföretag till CoinDesk att det har nästan 800 miljoner dollar i Bitcoin på sina balansräkningar eftersom det ser ut att säkra sin portfölj mot en nedgång i amerikanska dollar och en förlust av obligationsräntor.

Innan detta har framstående Wall Street-fonder meddelat sin avsikt att köpa Bitcoin eftersom de också ser ut att skapa en säkringsposition mot dessa aldrig tidigare skådade makroekonomiska tider.

Trender på Twitter

I väst utvecklades Bitcoin på Twitter i Kanada, Storbritannien och vissa delar av USA. Vid vissa tillfällen fanns det över 150 000 tweets om den ledande kryptovalutan som publicerades under en 24-timmarsperiod, vilket är långt över det normala.

Mycket av detta engagemang involverade branschförespråkare och de som tittade på Bitcoin och uttryckte sin spänning eller förvirring om det nya rekordhögtalet.

Bloombergs segment med Scott Minerd gick också lite viralt eftersom Wall Street-pengechefen citerades för att säga att BTC kunde nå 400 000 dollar under de kommande åren.

Det som är intressant är att förutom Twitter finns det inte mycket uppmärksamhet på Bitcoin.

Google Trends visar att USA: s övergripande intresse för söktermen „Bitcoin“ fortfarande är mindre än 25 procent från 2017/2018-topparna sett vid den tidigare $ 20 000-tiden.

Next page →